In Deutschland besteht die Bestattungspflicht. Dieser Beisetzungszwang besteht auch für die Aschereste eines Verstorbenen. Die Beisetzung muss in Deutschland bis auf wenige Ausnahmen (bisher einzig im Bundesland Bremen) in dafür ausgewiesenen Flächen erfolgen. Einige Bestattungsarten sind somit hierzulande nicht zulässig. Eine namentliche Kennzeichnung von Gräbern hingegen ist bei keiner Bestattungsart zwingend vorgeschrieben, anonyme Urnenbeisetzungen sind daher für viele Beisetzungsformen möglich. Auch anonyme Erdbestattungen sind auf einigen deutschen Friedhöfen erlaubt.
Von  A wie Almwiesenbestattung bis W wie Weltraumbestattung finden Sie nachfolgend weitere Informationen zu Bestattungsarten.
Erdbestattung
Erdbestattung
Die Erdbestattung ist die traditionellste Bestattungsart und wird ausschließlich auf dem dafür vorgesehenen Friedhof durchgeführt. Dabei wird die/der Verstorbene in einem Sarg beigesetzt und zerfällt im Laufe der Zeit durch den natürlichen Verwesungsprozess.
Image
Friedhofswegweiser
Der Friedhofswegweiser der Stadt Fulda ist jederzeit bei uns oder am Zentralfriedhof kostenfrei erhältlich und gibt viele Informationen und Hinweise zur Bestattung im Stadtgebiet Fulda.